Yvonne W – Läuferin

0

„Wie man mit viel Training und Ehrgeiz seine Ziele erreicht“ (Die SportUndIch Redaktion)

Name: Yvonne W.
Sport: Laufen / Fitness
Instagram: @wendtle

„es war unglaublich, und ich habe es wirklich geschafft, ich bin durchgekommen“

Wie ich zum Laufen kam…. wo fang ich an, wo hör ich auf? Ganz einfach, der Reihe nach.

Als Kind ab 6 Jahren bis zu ca. 16-17 Jahren war ich im Leichtathletik. 3-4x die Woche Training und am WE Wettkämpfe. (Sprint, Hürden, Staffel, Weitsprung und als weiteste Laufdistanz damals 1500m) Sogar geschafft in den C-Kader aufgenommen worden zu sein. Dann die Ausbildung zur Kinderkranenschwester, somit keine Zeit mehr für Training etc.pp Nach der Ausbildung Umzug nach Stuttgart, dort war ich eher die Fitness-Studio-Gängerin 4 – 7x wöchentlich. Geiles Studio mit super tollen Öffunungszeiten, Laufen nur ab und zu zum Spass und auch nicht grade lange, bzw. befriedigend für mich. Dann kam lange, lange nichts. Sportliche Aktivität trat immer mehr in den Hintergrund. Leider.
Na ja, schwanger, Hochzeit und dann ein paar Kilo mehr auf den Rippen. Ich konnte mich im Spiegel selber nicht mehr sehen. Ich habe wieder angefangen etwas zu und es hat Spass gemacht. Aber irgendwann ist das ganze wieder eingeschlafen.

2. Schwangerschaft, und als die Kleene ca. 1,5 Jahre alt war wieder angefangen mit Laufen, das habe ich dann auch konsquent durchgezogen, weil ich dann den bevorstehenden 5km-Volkslauf bestreiten wollte. Gesagt getan, 5 km in 30 min. DAMALS 2009.
Aber wie das so ist, hat sich der Schweinehund bei mir eingeschlichen, und wieder wurde das Laufen vernachlässigt, komm ich heute nicht, komm ich morgen….
2011 wurde ich dann zum 3. Mal Mutter von einer süßen kleinen Tochter. Leider ist sie schwerstmehrfachbehindert und hat einen sehr seltenen Gendefekt, den es Weltweit nur 21x gibt. Nun fing ich an zu laufen um meine Kilos loszuwerden und um den Kopf frei zu bekommen.Und um mich geistig und körperlich auf die kommenden Aufgaben zu wappnen. Das ganze 1. Lebensjahr der Kleinen waren wir eigentlich montalich im KH….

2012 lief ich meinen ersten 10km-Lauf beim Ebm-Papst-Marathon in 56:33.
2013 war mein Ziel den HM in Mulfingen zu laufen. Ich war davor krank, konnte nicht richtig trainieren und habe mit dem Training 4 Wochen davor richtig angefangen. 1. HM in einer Zeit von 2:18. Durchkommen war mein Ziel. Habe ich auch geschafft.
Im Februar 2014 bin ich dann auf Facebook auf die Runtastic-Lauf gruppe gestoßen und sie haben mich inspiriert, getragen und zum Durchhalten und Leistungssteigerungen gebracht.
Ich laufe jetzt auch im Regen etc. pp. Ich kann nicht nur laufen um des Laufens Willen, ich brauche den Wettkampfgedanken dahinter! Somit lass ich mir meine Trainingspläne vom Peter Greif machen 😉

2014 2.HM in Stuttgart, Stuttgart-Lauf. Training konsequent durchgeführt und durchgehalten Zeit: 1:54:09! Mir wollte niemand glauben, dass ich von über 2h auf unter 2h laufen kann. Tja, hat geklappt! Dann im September 2014 der BERLIN-MARATHON, den Startplatz habe gewonnen. Ich habe den Start davon abhängig gemacht, ob ich für meine Kleine einen Pflegeplatz finde, ja und es hat geklappt.

Ich habe viel trainiert, 4-6x wöchentl. mit Freude und Leid, Glücksmomenten und Tiefschlägen, aber ich habe es geschafft! Ja, ich bin in BERLIN gelaufen, es war unglaublich, und ich habe es wirklich geschafft, ich bin durchgekommen. Im Training bin ich nicht weiter als 32 km gekommen! Somit bin ich total stolz auf mich: 42, 195km in 4:20:57h
Letzes Jahr 2015 bin ich zum 2. Mal den Berlin-Marathon gelaufen und das unter 4h.
3:59.36h habe ich gebraucht und war somit 21 Minuten schneller als bei meinem Debüt!

Laufen ist nach meiner Familie mein Leben…

Ich werde weiter laufen….

und um fit zubleiben mach ich zuhause noch ein klein wenig Home-Fitness 😀

Hinterlasse einen Kommentar