Sabine H. – Hockey

0

Wie man die Begeisterung  für seinen Sport und seinen Beruf verbinden kann sieht man an Sabine , zudem zeigt Sie ihre enge Verbundenheit zum Hockey in Ihrer Kinderbuch Serie „Die Hockey-Kids“.

Name: Sabine Hahn
Sportart: Hockey
FacebookDie Hockey-Kids unterstützt sie, ihre Autoren Seite: AutorinSabineHahn
Homepagewww.sabinehahn.net
I
hre Bücher: Bei Amazon / bei Hockeydirekt

„Nur so ist es mir auch wirklich möglich, dieses unglaublich tolle Gefühl authentisch zu beschreiben…“

Ob ich hier gerne etwas über meinen Lieblingssport erzählen möchte? Na klar!

Auch wenn ich mich als späte, -aber nicht minder passionierte- Ü40 Anfängerin zwischen all den Supersportlern der bisherigen Beiträge womöglich etwas unterscheiden werde…

Doch seht selbst und folgt mir einen kurzen Augenblick in die Welt des wunderbaren Hockeysports!

Angefangen als Feldrand-Mama, deren Kind eher zufällig zu diesem Sport kam, hat mich das rasante und zugleich ästhetische Hockeyspiel vor einigen Jahren sofort fasziniert und nicht mehr losgelassen. Dass Hockey für mich selbst einmal eine derart große Rolle spielen würde, ahnte ich damals noch nicht.

Doch mit jedem Training, das ich am Spielfeldrand verfolgte und mit jedem Turnier am Wochenende, wurde mir bewusster, wie respektvoll, aufgeschlossen und motivierend selbst die Allerkleinsten auf dem Hockeyplatz miteinander umgingen. Das ist heutzutage leider nicht selbstverständlich.

Um diesen positiven Einfluss auf das eher zurückhaltende Leseverhalten meines Kindes zu übertragen, suchte ich vergeblich nach einer Kinderbuch-Reihe über HOCKEY, die es leider noch nicht gab.
„Die musst du schon selbst schreiben.“, riet mir kurz darauf niemand anderes als Chris Faust, der wohl passionierteste Hockey-Nationaltrainer, den ich seinerzeit gerade kennengelernt hatte.

Gesagt, getan. „Die Hockey-Kids“ waren geboren und seitdem bin ich auf persönlicher Hockey-Mission unterwegs:
Kinder auf den Hockeysport aufmerksam zu machen, ihnen zu zeigen, wie toll dieser Mannschaftssport ist und kleinen Hockeykindern endlich ihre eigene Kinderbuch-Reihe zu geben. Das liegt mir am Herzen und damit versuche ich, Hockey in seinem Randsport-Dasein etwas zu unterstützen.

Nicht allein im Sport muss man Kindern eben einfach nur ein klein wenig helfen, ein Stück weit über den gewohnten Tellerrand hinaus zu schauen und offen für Neues und Fremdes zu sein. Das würde auch so manch Erwachsenem nicht schaden und ebenso einigen anderen Sportarten eine Chance geben…

Mit Lesungen während der Hockey WM in Leipzig und zur Buchmesse dort, den unzähligen, die noch folgten und auch 2016 schon anstehen, folge ich meinem großen Ziel, Hockey ins Gespräch zu bringen und viele neue kleine Hockeyfreunde zu gewinnen!

An dieser Stelle werden sich einige nun fragen: „Na toll, eine Spieler-Mutti als Botschafterin, die selbst nicht spielen kann!?“… Naja, so ganz zu Unrecht ist das bestimmt nicht bemerkt.

Doch meine Spielfeldrand-Begeisterung war wohl auffällig und ließ den Trainer schon bald ein großartiges Eltern-Team ins Leben rufen. Dankbar waren wir sofort dabei. Denn allzu oft bekommt man schließlich nicht die Möglichkeit im fortgeschrittenen Alter mit einer Mannschafts-Sportart zu beginnen, ohne sich komplett lächerlich zu machen. Und es macht so unendlich viel Spaß!

Mit meinem eigenen Schläger in der Hand, dicken Schienbeinschonern an den Beinen und einem grellrosa Mundschutz an den Zähnen machte ich von nun an also meine ganz eigenen Erfahrungen auf dem Platz, übte mich im Schlenzen und Schlagen, bekam einen Einblick in die sehr komplexen Hockey-Spielregeln und hatte einige Monate später ein ganz gutes Hintergrundwissen, sowohl technisch als auch emotional, um an meiner Kinderbuch-Reihe zu schreiben und zu zeichnen.
Nur so ist es mir auch wirklich möglich, dieses unglaublich tolle Gefühl authentisch zu beschreiben, wenn man den Ball erobert, wenn man gemeinsam ein Tor abwehrt oder manchmal sogar selbst ebendieses trifft. Dabei ist es völlig egal, ob man nun 4 oder 44 Jahre alt ist. Der Spaß ist der gleiche!

Derzeit feile ich jedenfalls noch an meiner Spieltechnik und vor allem an meiner Kondition. :)

Und so freut es mich immer wieder besonders, dass ich nicht nur von den kleinen Lesekindern, sondern letztlich auch von vielen Eltern, die mein Buch ebenfalls gelesen haben, das Feedback erhalte, dass ich den Hockeysport genauso wunderbar und bildhaft beschreibe, wie er eben auch ist.

Letztlich muss man ja nicht selbst perfekt spielen können und Profi sein, um Kindern an seiner Begeisterung teilhaben zu lassen und sie damit anzustecken. Ich schreibe ja kein Sachbuch. Viel mehr geht es mir darum, sie mit meiner Geschichte dort abzuholen, womit sie sich beschäftigen. Sei es bei ihren alltäglichen Schulsorgen, im Auf und Ab der Freundschaften und eben in ihrer Freizeit.

Und wenn sie dabei -wie meine kleinen Helden Lena, Max & Lars in ihrer SchulAG- ganz nebenbei den Hockeysport genauso lieben lernen wie ich, hüpft mein Hockeyherz vor Freude ein klein wenig mit. Ob nun am Spielfeldrand, auf dem glatten Hallenboden oder draußen auf dem wunderbar grünen Kunstrasen, während mir die Sonne auf die Nase scheint.

Es lebe der Hockeysport!

Sabine Hahn ist hockeybegeisterte Autorin und Illustratorin der Hockey-Kids-Reihe sowie anderer Kinderbücher. Mehr zu ihren Lesungen & Büchern gibt es hier: www.sabinehahn.net

Unsere Prduktepfehlungen:

        

Hinterlasse einen Kommentar