Oliver – Interview – Volleyballer

0

Oliver ist der Gründer und Chef-Redakteur von „Sport und Ich“. In diesem Artikel hat er etwas mehr über sich erzählt, falls ihr mehr über unser Online-Magazin „Sport und Ich“ erfahren wollt klick hier.

Name: Oliver T.
Sport: Volleyball, Fitness, Laufen …. (Cheerleading – Als Vereinspräsident)
Instagram: @provie9 @sportundich

„Ich Liebe die Abwechslung“

image_l

Welchen Sport treibst du?

Ich Spiele seit über 14 Jahren Volleyball und gehe auch gern ins Fitnessstudio. Ich selbst habe schon viele Sportarten ausprobiert, von Fußball, American Football, Billard, Tischtennis bis über Kampfsport war alles dabei. Und ich teste auch immer wieder gern neue Sportarten aus. Ich habe z.B. im Südafrika-Urlaub das Surfen gelernt und im Ägypten Urlaub habe ich einen Tauchschein gemacht.

Welchen Anteil hat Deine sportliche Aktivität an Deinem Alltag?

Einen sehr großen, ich mache mind. aller 2 Tage Sport und gehe einmal in der Woche zum Volleyballtraining. Dabei bin ich noch Präsident des Cheerleader Club Leipzig e.V., meine Sportlichen Aktivitäten gehen von früh laufen gehen, bis Fitnessstudio gehen, rudern, Tischtennis spielen oder einfach mal etwas andere ausprobieren.


Was war bisher dein Sportlich größter Erfolg?

Ich denke das war mein Marathon in Barcelona und das ich ihn vollendet habe, sowie das Gewinnen der Volleyballsaison 2013.

Gibt es Tage an denen du überhaupt keine Lust hast deinen Sport zu betreiben? Wie motivierst du dich dann wieder?

Ich denke nach was ich bisher schon erreicht habe und wie gut ich mich immer nach dem Sport fühle, das reicht mir meistens schon zur Motivation. Da ich Sport sehr gern mache und mich dazu nicht zwingen muss.

Hast du gute Tipps für andere Sportler?

Man sollte immer mehrere Sportarten ausprobieren und sich nie hängen lassen. Sport muss man aus Leidenschaft und Liebe machen und nicht aus Zwang.

 

Ich liebe Sport und mache ihn sehr gern und ich bin auf keine Sportart Fixiert, ich liebe die Abwechslung. Ich hatte damals z.B. nur das Joggen angefangen um einen Ausgleich neben meiner Bürotätigkeit zu haben. Am Anfang empfand ich dies sehr langweilig, aber dann habe ich mich zu meinem ersten Marathon angemeldet um ein Ziel zu haben. Und dann hatte ich auch Spaß am Joggen.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar