Melanie B. – Fitness / Kraftsport

1

Das man durch Sport seine eigenen Grenzen überwinden kann zeigt uns Melanie, aber lest selbst.

Name: Melanie B.
Sport: Kraftsport
Instagram: @__melli_b__ FacebookAbout-Melli

„Denn er ist meine größte Liebe, mein ein & alles, mein wichtigstes Gut im Leben“ (der Sport)

Sport war schon immer ein elementarer teil meines Lebens; meine unversiegbare quelle des Glücks; er bringt mir Ausgleich zu jeglicher Negativität in meinem leben; er formt mich, er ist mein Werkzeug, um mich stets weiter zu entwickeln und zu verbessern. Nach einer längeren sportlichen Karriere im Ausdauerbereich begann ich mich vor ziemlich genau einem Jahr vollständig dem Krafttraining zu widmen; des längeren spukte mir auch schon der Gedanke im Kopf herum, doch seit Juni letzten Jahres wusste ich gewiss: ich wollte auf eine Wettkampfbühne treten!

Wenige Monate später war es auch schon so weit und nach einer harten Vorbereitungszeit mit täglichem Präsentationstraining und einer Traingssteigerung von 100 auf 140% schnupperte ich zum ersten mal Wettkampfluft; der Lohn war keine Podestplatzierung jedoch unglaublich viele Erfahrungen eindrücke und noch viel mehr neue stärke für mich.

Seit dem vergeht kein Tag, an dem ich nicht wieder auf eine Bühne treten will; ich wage noch nicht, mich „Bikiniathletin“ zu schimpfen, jedoch arbeite ich täglich hart dafür, eines Tages eine solche zu sein;

2016 soll mein Jahr werden. Mein Jahr, in dem ich durch meinen Sport, das Krafttraining, ohne welches ich mir mein leben nicht mehr vorstellen könnte, so viele erreichen will. Er verhalf mir dazu, bereits einen komplett anderen Menschen aus mir zu machen.
Noch vor 2 Jahren ein kränklicher, abgeschwächter, 42 kg leichter Schatten meiner selbst, verhalf mir der Kraftsport nicht nur zu einem gesunden Gewichtszuwachs, sondern ermöglichte mir auch, die zu sein, die ich wirklich war: eine Kämpferin, Sportlerin, eine autarke Persönlichkeit und eine verdammte Beißzange, die niemals aufgeben wird!

Endlich konnte ich das, was in mir schlummerte, durch die neu gewonnene Kraft zum Vorschein bringen. Seitdem verschiebe ich dank dem Sport meine grenzen immer ein Stückchen weiter nach oben. Denn er ist meine größte Liebe, mein ein & alles, mein wichtigstes Gut im Leben. Der mir hilft, so zu funktionieren, wie ich es tue.

Wir gleichen uns aus. Wenn es mir schlecht geht, baut mich ein hartes Training wieder auf. Wenn es mir gut geht, danke ich es dem Sport, indem ich noch härter trainiere. Somit eine Einheit-das sind mein Sport und ich.

Discussion1 Kommentar

  1. Yvonne Wendt-Scharpf

    Einfach genial zum Lesen…
    Das macht Lust auf mehr…
    Da könnt ich glatt auf die Idee kommen den Kraftsport auch mal auszuprobieren.
    Nicht nur Laufen und Home-Fitness-Videos 😉

    Weiter so! Du schaffst das sicherlich dieses Jahr 2016! :-)

Hinterlasse einen Kommentar