Marc B. – Laufen / MuayThai

0

Wenn dich der Ehrgeiz packt und du einfach was tun willst, dann suchst du dir deinen passenden Sport, genau das hat Marc getan, aber lest selbst.

Name: Marc B.
Sportart: MuayThai , Laufen
Instagram@marcbausb

„… es müssten mittlerweile um die 20-25kg sein, man baut ja schließlich auch wieder auf.“

Durch Sport hat sich mein Leben und Körper um einiges Verändert.

Als kleines Kind war ich einige Zeit beim Karate und Judo, nur irgendwann hat es nachgelassen mit dem Sport und ich war ein reiner Sportmuffel :) Schulsport war noch drin aber das wars.

Als ich ins Berufsleben kam, war meine Ausrede (heute seh ich das definitiv als Ausrede ;)) das ich, bedingt durch meinen handwerklichen Beruf, genug mit meinem Körper mache. Das war auch richtig, aber nicht für meinen Körper.
Zwischendurch hatte ich kurz die Motivation mal wieder Sport zu machen und hab mich in einer Fitnesskette angemeldet. Zu dem Zeitpunkt war es nur möglich an Geräten zu trainieren und das war auf Dauer nicht meins. Also wieder zurück zur Feierabendcouch.

Es gab einen bestimmten Zeitpunkt, da wollte/müsste ich was für meinen Körper tun und ich ging auf die Suche nach einer Sportart die mir Spaß macht und auch den gewissen Ausgleich vom Alltag schafft.
Irgendwie bin ich auf das Boxen gekommen, also geschaut Probetraining gemacht. Aber irgendwie war es noch nicht ganz das was ich wollte, aber es war schon die richtige Richtung. Weiter gesucht und ein Gym gefunden das MuayThai anbietet.
Probetraining gemacht und für genau das richtige empfunden.

Seit dem, Oktober 2013, zieh ich das konsequent durch und bin mindestens 2-3 mal die Woche beim Training.

Es gehört auch eine gewisse Ernährung dazu. Jedoch muss ich gestehen, das ich zwar drauf achte, aber auch nicht auf alles verzichte :)

Natürlich möchte man sich auch steigern und somit kam ich auf den Trichter, probierst mal dieses Laufen aus. So immer 5km vorm Training reichen.

Ja Pustekuchen, es wurden immer mehr km, immer schneller und natürlich der Reiz, mehr zu erreichen. Also kamen die ersten offiziellen Läufe.
Da ich nicht immer allein zu Wettkämpfen wollte, hab ich mich einer super Laufgruppe angeschlossen und viele gleichgesinnte kennengelernt :)
Seit dem jagt ein Wetterkampf den anderen.
Meinen ersten Halbmarathon, mehrere 10km Läufe, Hindernissläufe und auch den Berliner Inlineskating Marathon habe ich letztes Jahr bestritten.
Im September 2016 steht dann der erste Marathon in Berlin an.

Aber das MuayThai ist trotzdem noch ein fester Bestandteil meines Trainings.

Bei so viel Sport bleibts natürlich nicht aus, dass man einiges an Gewicht verliert :) es müssten mittlerweile um die 20-25kg sein, man baut ja schließlich auch wieder auf.

Ich bin mächtig stolz auf meine Leistung und auch das ich das so konsequent durchziehe.
Gern Motivier und unterstütz ich auch andere, aber ich weiß aus eigener Erfahrung:
Du selbst must es wollen nur dann gelingt es dir!
Manch einer sagt zu mir ich hab’n Sportknall. Aber hey, es macht Spaß und den darf man beim Sport auch nie verlieren! :)

Unsere Produktempfehlungen:
        

Hinterlasse einen Kommentar