Denny R. – Laufen/Fitness

0

Lest heute die Geschichte von Denny, wie er noch die Kurve bekommen hat. Wir wünschen ihm schon jetzt viel Spaß beim Marathon im Oktober.

Name: Denny R.
Sport: Laufen/Fitness
Instagram: @verruckert

„Man fühlt sich zufriedener, stärker und ausgeglichener.“


„…im Winterquartal 2012 bin ich freiwillig zur Bundeswehr gegangen. Bei der Musterung im Sommer habe in knapp 90 kg gewogen, und man hat mir prophezeit, dass es hart werden würde, und dass, wenn ich noch weiter zunehmen würde, ich direkt wieder heim geschickt werden würde.

Die Grundausbildung habe ich damals mit viel Wille und trotz meines Gewichtes gemeistert. Doch die wahre Begeisterung für Sport kam erst im Sommer 2013. Nachdem ich die verlorenen Kilos schnell wieder drauf hatte, bin ich auf eine App zum Kalorien zählen gestoßen. Ich war von Anfang an begeistert. So bekam ich erst aufgezeigt, was man eigentlich alles so in sich „hineinschaufelt“, wenn man kein Auge darauf hat und auch keine Ahnung von Ernährung hat. Im folgenden halben Jahr habe ich es geschafft, knapp 15 kg abzunehmen. Hier habe ich auch mit meiner großen Leidenschaft – dem Laufen – angefangen. Zu erst habe ich nicht viel mehr als 4 km geschafft. Doch es wurde schnell besser.

In der nächsten Zeit habe ich noch weitere 5 kg abgenommen und bin läuferisch immer stärker geworden. Es wurde von einem Hobby zur Leidenschaft.

Knapp ein Jahr später habe ich mein Studium begonnen. Ein Kommilitone hat mich mit in den Kraftraum des Wohnheims genommen, wodurch auch meine Begeisterung für Kraftsport geweckt wurde. In der Zeit habe ich erkannt, dass die ersten Kilos zwar schnell rollen, man für den trainierten Körper aber auch noch auf die Ernährung achten muss.

Seit Anfang 2015 ernähre ich mich deshalb auch gesund. Superfoods, clean eating, Laufen und Fitness. Es sind so wunderbare Dinge, die aber in der Gesellschaft leider wenig auf Verständnis stoßen.

Mittlerweile bereite ich mich auf meinen ersten Marathon im Oktober in Dresden vor. Ende April laufe ich auch meinen ersten offiziellen Halbmarathon. Laufen und Ernährung haben für mich mittlerweile einen sehr großen Stellenwert! Man fühlt sich zufriedener, stärker und ausgeglichener. Heißhunger und die Sucht nach Fastfood oder Zucker kenne ich nicht mehr. Und ich bin froh, diesen Weg gegangen zu sein, die Kurve gerade noch bekommen zu haben!“


Hinterlasse einen Kommentar